Erschreckende Geschichten. Alle wahr.

Auf den Phillippinen arbeiten Frauen zwischen 16 und 26 für weniger als den dort festgesetzen Mindestlohn. Wenn sie 26 sind, werden sie entlassen, da ihre Finger dann zu alt sind (bzw. sie nicht mehr so gut damit arbeiten können). Sie arbeiten 12 Stunden am Tag und dürfen ihre Behausungen nicht verlassen. Überstunden werden verlangt, allerdings nicht bezahlt. Fast alle unsere Turnschuhe werden dort hergestellt. (Nike. Addidas.)

In Indien ist trotz Wassermangel eine Fabrik errichtet worden. Diese gibt ca. 300 (oder 3000) Menschen Arbeit. Sie benötigt jedoch allein zum Säubern der Anlagen das Wasser von 10.000 Bauernhöfen, die drum herum liegen. 10.000 Familien verlieren ihren Lebensunterhalt. Begründung: es hat in diesem Jahr weniger geregnet. Nachforschungen Unabhängiger haben herausgefunden, dass es in diesem Jahr so viel geregnet hat, wie in den letzten 100 Jahren nicht. (Coca Cola.)

An der Elfenbeinküste wird der Rohstoff für (fast) alle Schokoladensorten, die es bei uns gibt produziert. Von versklavten Kindern (meist Jungen). Diese werden mit Versprechen dorthingelockt und dann in Häuser mit nur einem Fenster und vielen anderen Menschen eingesperrt. Sie werden nicht für die Arbeit bezahlt. (alle Schokoladenherrsteller, die nicht Fair Trade sind.)

In Kambodscha (oder in der Nähe) gibt es eine Fabrik mit ähnlich schlechten Arbeitsbedingungen. Ein Teil der Arbeiter hat sich zu einer Art Gewerkschaft zusammengeschlossen, um dagegen zu protestieren. Der Konzern hat Paramiliärs engagiert. Diese stürmten (im Auftrag des Arbeitgebers) die Fabrik, scheuchten alle Arbeiter nach draußen, stellten die Gewerkschaftsmitglieder an einer Mauer auf und erschossen diese vor den Augen der ganzen Belegschaft. (auch ein sehr bekannter großer Konzern, der Name will mir aber grade nicht einfallen.)

Wie konnten all diese Geschichten geschehen, ohne das wir davon erfahren? Wieso sind Dinge wie diese nicht durch die internationale Presse gegangen? Unmenschliche Arbeitsbedingungen, Versklavung, Mord wegen Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft. Mir ist klar, dass nicht alle Menschen auf der Welt es so gut haben, wie wir hier, das es Krieg und Hungernöte gibt. Aber das westliche Unternehmen (mit westlich sind Unternehmen aus den Industriestaaten gemeint), in anderen Ländern solche Bedingungen zulassen und noch befördern finde ich wirklich schlimm. Und das, um die Bedingungen nicht ändern zu müssen, und somit mehr Profit zu machen, Widerstände sogar mit gewaltsamen Methoden entgegnet wird, finde ich moralisch absolut nicht tragbar. Entlassungen, aufgrund der Forderung nach menschenwürdigen Arbeitsbedingungen finde ich schon nicht gut. Allerdings Menschen umzubringen, weil sie etwas fordern, was selbstverständlich sein sollte, ist grausam.

Die Frage die sich mir nun stellte: was kann man dagegen tun? Man kann doch nicht einfach so weiterleben wie bisher, in dem Wissen, dass andere Menschen ausgebeutet werden, damit wir billige Turnschuhe kaufen können. Das Problem ist allerdings größer als oben beschrieben: es sind nicht nur einzelne Unternehmen, die diese Methoden anwenden. Fast alle großen, international agierenden Unternehmen sind involviert. Was tun? Einfach nichts mehr kaufen? Das ist auch nicht möglich.

Es gibt eine Organisation, die Briefe schreibt. Und Aktionen veranstaltet. Die auf die Bedingungen aufmerksam macht, und Unternehmen auffordert, die Missstände zu beheben. Ich weiß nicht, ob das reicht, aber es ist ein Anfang. Und umso mehr Unterstützung sie bekommt, umso ausagekräftiger und wirkungsvoller sind ihre Forderungen:

Europa:                                   http://www.cleanclothes.org/home

Deutschland:                        http://www.sauberekleidung.de/index.html

(Quelle der Geschichten: mein Wirtschaftsenglischkurs (diverse Zeitungsartikel))

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s