Müll – ein wachsendes Problem

Was mich fasziniert sind die Berge an Müll die jeder von uns täglich produziert. Ohne das wir es noch wahrnehmen, nutzen wir Plastikflaschen, Verpackungen, Einwegrasierer, Zeitungen, Bustickets, CDs und Cafe-to-go-Becher. Und selbst die langlebigeren mehrfachnutzbaren Gegenstände sind lange nicht mehr so langlebig, wie sie es mal waren: die Technik entwickelt sich so rasant, dass alles halbe Jahr ein neues Handy her muss – und ein neuer Fernseher sowieso. Die neue Coach sieht schon garnicht mehr so schön aus und überhaupt muss die Wohnung zu jeder Jahreszeit passend dekoriert sein – jedesmal mit neuem Dekor. Kleidung wird nicht mehr so lange angezogen, bis sie kaputt geht, sondern bis sie nicht mehr in Mode ist – was durchaus nur ein paar Monate bedeuten kann.

Meine beschriebenen Beobachtungen sind nicht statistisch nachgewiesen. Nicht jeder von uns hat eine jahreszeitlich passend dekorierte Wohnung. Aber es findet sich doch der Trend, dass man immer mehr Müll produziert. Das Bewusstsein dafür und für die Wiederverwertbarkeit und den Umweltschutz scheint mir hier in Deutschland doch noch relativ stark ausgeprägt zu sein – Mülltrennung betreibt so gut wie Jeder. Allerdings denken viele, damit sei es getan: sie tun ja was für die Umwelt: sie trennen den Müll und sie benutzen Pfandflaschen.

Gerade fallen mir so viele verschiedene Richtungen ein, in die ich diesen Artikel weiter schreiben könnte, deshalb liste ich sie hier mal kurz auf:

– Pfand in anderen EU-Ländern nicht da (Beispiel Griechenland)

– Verpackungen: Warum nicht auch für Shampoo und andere Hygieneartikel Mehrfachverwendung der Verpackungen?

– Papier: Man muss nicht alles ausdrucken + Schmierpapier + in Firmen „ist ja nicht mein Geld das ich verdrucke“

– Technik: Herstellung + Entsorgung von Computern

– Meer: Reportage: Müllstrudel vor Hawai oder so, Vögel die an Mini-Teilchen sterben

– …

Dieser Artikel würde zu lang werden, wenn ich jeden Punkt hier jetzt beschreiben würde: Deshalb werden bald Artikel zu den Themen folgen – natürlich völlig subjektiv und vom Standpunkt eines Laien aus. (Nichtsdestotrotz bestimmt lesenswert.)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Müll – ein wachsendes Problem

  1. Zero Waste Family & Gemüsetütchen – DieSmileyKiste =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s