Entdeckt: die können nähen! =) =)

Bei ichkaufnix habe ich zwei supertolle Blogs entdeckt: ReFashionista und CharityShopChic. Beide machen das gleiche: alte Kleider umnähen und in topmoderne Mode verwandeln. Ich bin völlig begeistert davon! Was man alles aus so alten Sachen machen kann! Faszinierend. Hier ein Beispiel:

Vorher:

dressbefore-rotesKleid[Foto von ReFashionista]

Nachher:

dressafter-rotesKleid

[Foto von ReFashionista]

Am liebsten würde ich auch sofort losnähen – zu mehr als Fastnachtskleidern haben meine Nähkünste bis jetzt noch nicht gereicht. Bzw. ich habe mich noch nicht an mehr herangetraut, gerade vor Stretch und Jeans habe ich einen Heidenrespekt. Aber die Sachen nur umnähen und nicht komplett selbst nähen müsste ja eigentlich machbar sein. Es sieht auch so schön einfach aus in den Blogs, aber wahrscheinlich braucht man schon einiges an Übung, um es so gut hinzubekommen. Aber wenns erstmal nix wird, ist auch nicht schlimm…..die Kleider waren ja vorher auch nicht schön… von daher braucht man sich noch nicht mal zu ärgern, dass man teuren Stoff gekauft hat, und es am Ende nichts geworden ist…. ach hätte ich doch nur Zeit dazu….bis jetzt reichts nur, um die Blogs zu lesen.

Der Hammer, was sie aus wirklich alten häßlichen Kleidungsstücken zaubern! Ein bischen hier schneiden, ein bischen da nähen und schwupps  – supergeschnittenes passendes tolles modernes Kleidungsstück kommt raus.

=) =) =) =)

Also: guckt euch die Blogs an und lasst euch inspirieren. =) =) =)

PS: Was mich ja auch eigentlich immer schon reizt, ist zu färben. Glaube das werde ich bald wirklich mal ausprobieren. =)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s