Beim Schuster

War heute das erste Mal seit meiner Kindheit beim Schuster. Also so von mir aus, mit meinen Schuhen. Es ist wie im Märchen, wie man sich so eine Schusterwerkstatt vorstellt! Überall stehen und liegen Schuhe herum, es ist eng, alles aus Holz, eine winzige Theke, an der man die Schuhe abgibt, und ein Märkchen bekommt, mit dem man sie wieder abholen kann. Alles inklusive eines wortkargen Schusters, der sich gestört fühlt, weil ich Schuhe abgeben will, wo er doch grade mit den anderen Schuhen (blaue Ballerinas) dran ist. Aber dann doch sehr nett ist. Man kann meine Lieblingswinterstieffelletten, die vorne ganz abgenutzt sind, reparieren. Juhu! =) Ich brauche also keine neuen zu kaufen, die bestimmt etwas zu hoch oder vielleicht sogar auf Dauer unbequem sind. Wer weiß das schon von neuen Schuhen? Bei den alten bin ich mir sicher, dass sie die bequemsten sind, die ich jemals hatte. =) Und Geld gespart habe ich dabei auch noch. Achja, so ein Märchenschuster ist schon was Tolles. =) =) =)

P.S.: Mal sehen, ob ich auch noch so begeistert bin, wenn ich die fertigen Schuhe abgeholt habe. =)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s